Ortsring Eschweiler Grebben Hülhoven e.V.


Startseite
Wir über uns
Eschweiler
Grebben
Hülhoven
Vereine
Kirchenchor
Ortsring Echo
Veranstaltungen
Abfallkalender
Fotogalerie
Literatur

Wichtige Adressen
Aktuelles

Links
Impressum

Ortsring Eschweiler Grebben Hülhoven e.V.



Kirchenchor St. Andreas Eschweiler, gegründet 1881

Unser Verein :
Leitung: Jakob Ronkartz
Mitglieder: derzeit 31 aktive Mitglieder und ca. 80 inaktive Mitglieder
Proben: mittwochs, 20 bis 22 Uhr im Pfarrraum
Repertoire: Kirchenmusik aller musikalischen Epochen bis hin zu moderner Kirchenmusik, traditionelles Liedgut bis hin zu Schlagermelodien

 

125 Jahre Kirchenchor St. Andreas

„Am 16. Dezember 1881 wurde hierselbst im Lokale des Wirtes von der Lohe die erste Versammlung abgehalten zur Gründung eines Gesangvereins wozu sich 29 Personen vorher als Mitglieder angemeldet, welche auch alle anwesend waren. Nachdem die Statuten vorgelesen, wurde zur Wahl des Vorstandes geschritten. ...
Die zweite Versammlung fand statt am 20. Dezember 1881. In derselben wurden vorerst die Stimmen ausgewählt und die Statuten unterzeichnet. Dem Vereinsboten wurden jährlich 2 Mark zugestanden. Ferner wurde beschlossen, die amtliche Erlaubnis einzuholen, welche am 27. Dezember 1881 zugestellt wurde.
Somit beginnt der Verein, der sich vorläufig nur „Eschweiler Gesangsverein“ nennt, seine Tätigkeit.“
(Auszug aus der Gründungsurkunde)

1901, also 20 Jahre nach seiner Gründung, gab sich der Männergesangsverein, der sich laut Satzung insbesondere der Pflege der Kirchenmusik widmete, den Namen St. Andreas.
Während des 2. Weltkrieges war die Arbeit des Chores für ein paar Jahre unterbrochen, aber bereits im Mai 1945 nahm man wieder die Probenarbeit auf.
Am 12. Januar 1950 wurde die Aufnahme von weiblichen Mitgliedern in den Chor beschlossen und der Chor in „Kirchenchor St. Andreas Eschweiler“ umbenannt.

Da Ende dieses Jahres nun 125 Jahre seit der Gründung des Kirchenchores vergangen sind, möchte der Chor die gesamte Pfarrgemeinde am Jubiläumsjahr 2006 teilhaben lassen.

Benachbarte und befreundete Kirchenchöre wurden eingeladen, im Laufe dieses Jahres einige Gottesdienste festlich zu gestalten.

Der Chor im Jubiläumsjahr 2006
1. Reihe v.l.: Chorleiter Jakob Ronkartz, Präses Pfr. Hans Schmitz, Vors. Willi Schramm u. Ehrenmitglied Hans Lenzen

 

Geselligkeit wird groß geschrieben

Neben der intensiven Probenarbeit, die vor allem in einem Jubiläumsjahr notwendig ist, kam in den letzten Monaten im Kirchenchor St. Andreas die Geselligkeit nicht zu kurz.
Zu Mittfasten veranstaltete unser Chor in den Räumen des TKE, bei dem wir uns auch auf diesem Wege sehr herzlich bedanken, einen Kameradschaftsabend. Eine große Tombola brachte ebenso viel Unterhaltung wie die zahlreiche Beiträge der Mitglieder.
Viele Sängerinnen und Sänger zeigten, dass sie auch schauspielerisches Talent besitzen. Unser Präses Pfarrer Schmitz forderte schließlich einige Chormitglieder beim Kickerspiel heraus.

Hoch ging's her beim Kirchenchor

Kurz vor den Sommerferien traf sich der Chor zur schon traditionellen Radtour mit anschließendem Grillen bei unserem Chormitglied Gertrud Dohmen. Dass es auch hier eine Menge Spaß gab, versteht sich von selbst, nicht nur bei unserem Chorleiter Jakob Ronkartz.

 

Warum Singen? (1)

Cornelius (Heinsberger Zeitung) schrieb am 30. Januar 2004:
„Es ist schon ein Trauerspiel. Vielerorts klagen die Chöre, auch in der Region, über fehlenden Nachwuchs. Dabei wissen die Menschen gar nicht was Ihnen entgeht. Nicht nur in Punkto Freizeitgestaltung und Geselligkeit. Derzeit 1,8 Millionen Sängerinnen und Sänger in 20 000 Chören sind da schon einen Schritt weiter - und tun zudem etwas für ihre Gesundheit. Die Uni Frankfurt hat jetzt in einer Studie festgestellt, dass Singen das Immunsystem stärkt. Ja, wer hätte das gedacht?“

Schlussfolgerung: Singen spart die Praxisgebühr!

 

Warum Singen? (2)
  • Sie suchen Entspannung für Geist und Seele?
  • Sie möchten etwas für ihre Gesundheit tun, indem sie sich vom stressigen Alltag erholen?
  • Sie suchen eine kostengünstige Freizeitbeschäftigung?
  • Sie suchen Geselligkeit?
  • Sie suchen nach einer Freizeitgestaltung, die Sie auch als Paar ausüben können?

Wir haben die Lösung!
Werden Sie Mitglied in unserem Kirchenchor St. Andreas !

 

Wie werde ich Mitglied?

Nichts einfacher als das! Sie erscheinen mittwochs kurz vor 20 Uhr in der „Alten Schule“! Vorsingen muss man nicht! Nach einem Gespräch mit unserem Chorleiter wird dieser versuchen, Sie der richtigen Stimmlage zuzuordnen.
Sie setzen sich dazu und … Nach einiger Zeit wird auch ein ungeübter Sänger, eine ungeübte Sängerin in der Lage sein mitzusingen!

Sollten Sie noch Fragen haben, wenden Sie sich
an den 1. Vorsitzenden Willi Schramm, Andreasstr. 7, Tel. 02452-62491
oder an andere Sängerinnen und Sänger!




Haftungsausschluss für Links